Grätzeltour: Huam-Dong, mein Zuhause

1

Schönen Sonntag aus einem immer noch recht ausgestorbenen Seoul. Die meisten Geschäfte und Restaurants haben zwar heute wieder geöffnet, aber es sind noch vergleichsweise wenig Leute unterwegs. Nachdem ich eher ungern fremde Menschen beim Einkaufen oder Essen fotografiere, habe ich die feiertägliche Leere auf den Straßen für eine umfangreiche Fototour durch meinen (sehr untouristischen) Heimatbezirk Huam-Dong genutzt. Ich wünsche viel Vergnügen.

Mein Haus

 

Fressen und Saufen

 

Religiöses und Lustiges

Hier ist eine separate Diskussion über ein sehr häufig anzutreffendes Symbol angebracht.

Huamdong 052

Buddhistentempel

Ich bekomme immer noch ein wenig Gänsehaut, wenn ich das sehe. Ich frage mich, ob das jemals weggehen wird …

 

Sonstiges

 

Die wenigen Menschen und geschlossenen Geschäfte sind absolut nicht repräsentativ, sondern findet man wohl nur an Neujahr so vor. Aber es war angenehmer zu fotografieren.

 

Beste Grüße aus Seoul! Bis nächste Woche.

Eine Antwort auf „Grätzeltour: Huam-Dong, mein Zuhause

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s