ÖffiSeoul: Bezahlsysteme

Wie kaufe ich in Seoul Bus- und U-Bahn-Tickets?

Bezahlsysteme

Eines vorweg: man kann in Seoul eigentlich nicht schwarz fahren. Die Abgänge zu den U-Bahn-Stationen sind mit Schranken versperrt, in den Bussen muss man vorne beim Fahrer einsteigen und der sieht alles. Es gibt drei legale Möglichkeiten: Einzeltickets (teuer und unpraktisch), die T-Money-Card und für Touristen auch eine Korea Tour Card.

Einzeltickets

In der U-Bahn geht man zum Fahrkartenautomaten, wählt seinen Zielbahnhof aus und bekommt ein Ticket mit Magnetstreifen. Damit kann man dann nur diese Strecke fahren. Das Ticket steckt man beim Durchgang neben dem Drehkreuz in einen Schlitz. Man bekommt es auf der anderen Seite des Schrankens retour, MUSS ES MITNEHMEN und am Zielbahnhof wieder in den Drehkreuzautomaten stecken. Dort wird es einbehalten.

In den Bussen wirft man den genauen Geldbetrag beim Fahrer in einen Plastikcontainer. Nicht schummeln, der Fahrer schaut immer sehr genau! :-).

Leider sind bei dieser Methode Umstiege nicht inkludiert. Wenn man mit zwei Bussen fährt, muss man zweimal zahlen und auch das Umsteigen von U-Bahn auf Bus ist nicht möglich. Nur das Umsteigen von U-Bahn zu U-Bahn ist möglich.

T-Money Card

Eine T-Money Card bietet Ticketbezahlung mit Prepaid-System. Das heißt, man erwirbt in einem Convenience Store (vorzugsweise direkt in einer U-Bahn-Station) eine Karte für 2.500 Won und lädt sie entweder noch im Geschäft oder an einem der vielen

Huamdong 002
T-Money Card

Ladeautomaten in den Stationen auf. Leider ist das nur gegen Bargeld möglich.

Man bekommt 100 Won Rabatt auf alle Tickets und es sind – noch besser – alle Umstiege inkludiert, sofern sie innerhalb von dreißig Minuten erfolgen. Nach zehn Kilometern Fahrt erhöht sich der Preis (100 Won extra pro fünf Kilometer). Das wird beim Aussteigen nachträglich abgebucht.

In der U-Bahn

Am Drehkreuz/Schranken die Karte kurz auflegen und nach dem Piepston durchgehen. Der kleine Monitor zeigt Fahrtpreis und verbliebenes Guthaben an. Beim Aussteigen muss man das Ganze wiederholen. Hier zeigt der Monitor eventuell zusätzliche Gebühren an.

Bitte nicht dazu verleiten lassen, diese modernere Barriere ohne Ticket zu durchschreiten. Ich hab’s mal probiert: es ertönte ein lautes Alarmsignal und meine Beine wurden durch eine blitzartig zuschnappende Metallsperre abgehackt. It’s the Korean Way.

Im Bus

Beim Fahrer einsteigen und die Karte beim Scanner vor oder gleich hinter der Fahrerkabine auflegen. Beim Aussteigen (hintere Tür) unbedingt wiederholen, sonst wird der Fahrtpreis bis zur Endstation abgerechnet.

20180224_105609
T-Money Sensor ganz rechts. Einfach die Karte auf’s „T“ halten.

Im Taxi

Jawohl, T-Money funktioniert auch im Taxi. Einfach die Karte dem Fahrer geben. Der macht den Rest. Hier gibt es allerdings keinen Rabatt.

Außerhalb von Seoul

Die T-Money Card funktioniert auch auf Jeju, in Busan, Gangneung und anderen Städten.

Korea Tour Card

Diese spezielle T-Money Card ist nur für Ausländer verfügbar. Sie kostet einmalig 4.000 Won (normale Karte: 2.500 Won) und ist nicht so leicht zu bekommen: laut T-Money-Homepage nicht in allen Convenience Stores, sondern nur bei manchen 7-ELEVEN Shops in touristischen Gegenden und bei CU am Flughafen Incheon. Die zuverlässigste Anlaufstelle ist wohl die Touristeninformation im Airport Railway Bereich von Seoul Station. Dort habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Man bezahlt die normalen T-Money Tarife und auch die Benutzung ist gleich. Für den höheren Preis bekommt man einige Rabatte in Freizeitparks, Museen und vor allem Einkaufszentren. Nähere Informationen (auf Englisch) gibt es hier.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s