Kurz+Knapp # 6: Possam

Ich verabschiede mich mit Fotos meiner neuen Lieblingsspeise in eine zweimonatige Sommerpause.

Gekochter Schweinebauch mit Kimchi, kurz „Possam“. Es braucht nicht viel für diese Spezialität: Fleisch, Salatblätter, Knoblauch, diverse Kimichis und jede Menge Suppengemüse, deren genaue Zusammensetzung wohl unter koreanischen Familien wohl als „Top-Secret“ von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Das Geheimnis des Geschmacksglücks ist aber auch das Fleisch: Schweinefleisch schmeckt in Korea besser, als in Mitteleuropa. Warum? Ich weiß es nicht.

Die besten Bilder:

20190310_220217.jpg
Das schönste Possam, das ich bisher gesehen habe. In einem Spezialitätenrestaurant.
20190622_202130.jpg
Einmal zum Mitnehmen. Knorpelstücke gelten in Korea als Knabberzeug – muss man nicht verstehen.
20190622_202212.jpg
Standards: Saucen, Kimchi, Knoblauch und Sesamblätter
20190622_202205.jpg
Schweinfleisch und Kimchi: Gehört zusammen wie Pech und Schwefel
20190622_202219.jpg
Grünzeug muss sein: am besten ein Stück Fleisch in Salat einwickeln und dann in Sauce tauchen.
20180101_193814.jpg
Und zuletzt die Platte aus meinem Kimchi-Kurs: die drei Kimchis hab ich selbst gemacht!

 

Schönen Sommer!

 

3 Responses

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s