Der Buske-Sprachkalender Koreanisch

Gesponsert: Der Buske-Verlag sandte mir ein Testexemplar seines Sprachkalenders Koreanisch. Was kann der denn so?

Das Design

Er kann stehen und er kann hängen. Montag bis Freitag haben ein separates Blatt, Samstag und Sonntag sind gemeinsam. Dementsprechend ist er dick und schwer. Auf jedem Blatt ist eine Monatsübersicht, aber kein Raum für Notizen. Die vergangenen Tage reißt man ab. So weit mal die Basics.

Als verspätetes 2020 Gag-Geschenk (eventuell dann für 2021) oder als ernst gemeintes Präsent für Koreanischlernende ist der Kalender zweifelsohne brauchbar.

Für meine eigenen Bedürfnisse ist er das aufgrund fehlender Terminkalender-Tauglichkeit nicht. Wobei Print-Kalender in meinem Leben grundsätzlich Schnee von gestern sind.

Das Koreanischniveau

Für jeden Tag gibt es eine kleine Aufgabe, deren Lösung sich auf der Rückseite des Blattes befindet.

Manche „Rätsel“ sind durchaus alltags- und anfängertauglich:

In koreanischer Sprache heißt

„Südkorea“ ________________

und das Alphabet _______________

Nicht anfängertauglich ist leider der durchgehende Gebrauch von Hangeul. Wer das koreanische Alphabet also nicht beherrscht, muss das vor dem Kalenderkauf erledigen. Das erste Monat für die Buchstaben zu verwenden, hielte ich für passender. Vielleicht 2021.

Die Sprachaufgaben bewegen sich großteils ab Kurslevel 2, d.h. auch hier ist oft Vorkenntnis erforderlich. Für mich passt es großteils gut, da ich die erste Hälfte des Level 2 Kurses letzten November beendet habe. Manche Aufgaben sind mir zu schwer, was kein Nachteil ist.

Die landeskundlichen Fragen sind manchmal süß, manchmal gehen sie zu weit.

Die Firmennamen sind eine schöne Aufgabe, die Symbole auf den Münzen allerdings … mich würde interessieren wie viele Koreaner das im Zeitalter des Plastikgeldes noch wissen. Die Jungen haben kaum noch Bares dabei.

Fazit

Interessant, teils amüsant, teils lehrreich, allerdings in unangenehmem Format. Für einen Gag-Kalender (oder Taschenkalender) zu klobig, für einen Tischkalender zu klein und zu wenig Platz zum Draufkritzeln.

Zum Verlag: https://buske.de/sprachkalender

Auf Amazon anscheinend ausverkauft. Noch erhältlich um 15,90 Euro bei koreanbook.de (Link). Dieser Preis scheint mir angemessen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s