Ein sehr koreanischer Mitternachtssnack

Vollmond in Korea! Da schläft sich’s nicht so doll, aber die 24h Läden locken zum Snacken. Heute: Larven und Käse am Spieß!

„Hot Dog“ à la Corée

Snack 1 heißt Hot Dog, ist aber eigentlich ein Corn Dog. Der Inhalt ist Korea pur: Reiskuchen und Käse. Erst ganz zum Schluss geht’s an die Wurst.

Hier muss ich auch eine Lanze für ein mir bis vor kurzem noch völlig unbekanntes Küchengerät brechen: den Air-Fryer. Das ist ein Heißluft-Öfchen, das in Korea Küchen-Standard-Ausstattung ist. In Europa andererseits, ist es wohl noch unbekannt. Dort hat allerdings jedermann eine größere Wohnung und deshalb einen richtigen Backofen in der Küche stehen.

Bon-deggi

Protein muss sein und deshalb gibt’s als Beilage ein paar Seidenraupen.

Wer noch nie in Asien war wird hier vielleicht die Nerven wegschmeißen, aber erfahrungsgemäß wird das in jedem Land der Region gegessen – und zwar relativ gern. Definitiv in Thailand und Laos (selbst gesehen und verkostet), vermutlich in China und ebenso in Korea. Hierzulande ist es als Konservendose in jedem Supermarkt zu bekommen.

Verstehen tu ich’s nicht. Geschmacklich mittelmäßig mit widerlicher Konsistenz. Es gibt essbare Insektengerichte, aber dieses ist keines davon. Gekauft hab ich’s heute nur für die Fotos :-).

Nächstes Mal kauf ich mir wieder ein Sandwich bei Bäckerei Paris Baguette. Wobei, das hat auch einen gewissen Albtraumfaktor. Davon erzähle ich vielleicht beim nächsten Vollmond …

Hat’s gefallen? Dann einmal Applaus! Wenn nicht, dann nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s